Follow

umfangreicher & umfassender Artikel in der @ctmagazin über : heise.de/select/ct/2022/15/221 der gang in die gut sortierte Bahnhofsbuchhandlung oder Onlinekauf lohnt sich.

@balkonsolar
Leider finde ich nirgends eine m.E. essentielle Komponente, die mit ihrer Installation schlagartig 98% des bürokratischen Hürdenlaufs abschalten würde ... Die Komponente hätte die Funktion einer Einbahnstraße für den Energiefluss und läge direkt hinter dem Zähler auf der Seite des Hausnetzes. Technisch möglich, von den Energieversorgern fraglos nicht gewünscht, aber warum, zum Kuckuck, findet sich niemand und baut das Ding?

@balkonsolar
Mit dieser Komponente, sie müsste natürlich einschlägig zertifiziert sein, wäre ein Einspeisung ins öffentliche Netz verhindert. Wenn ich nicht einspeise, kann ich PV installieren soviel ich will und bin niemand Rechenschaft schuldig.

@cordialis
Die Arbeit des Zählers ist die eine Sache. Diese löst sich mit der Rücklaufsperre.
Ich möchte den Abfluss meiner "Produktion" einfach vollständig ausschliessen. Das Einspeisen ist ja das Kriterium zur Einmischung und Kontrolle. Wenn nichts eingespeist wird gackert niemand rein. Und das ist mein Ziel. Keine EEG-Umlage, keine Geschäftstätigkeit, kein Finanzamt, kein Zählen ...
@balkonsolar

@balkonsolar Ja, guter Artikel, teilt an den richtigen Stellen aus und bringt diese offensichtlich staatlich unerwünschte Technologie zurück zu den Nerds, die es jetzt wohl wieder mal braucht, um was voranzubringen, egal was FDP und VDE sagen. Ich sag's euch, die regionalen Solarstammtische werden noch die Keimzelle der Energiewende... 😳

Sign in to participate in the conversation
freiburg.social

Ein Mastodon-Server für Freiburg und Umland betrieben durch den Verein freiburg.social e.V.
Zur Übersicht von freiburg.social geht es hier:
https://wir.freiburg.social