Darf‘s noch ein bisschen Perspektive sein? 🤓

Im Anschluss an den „Alle zählen“ vor ein paar Tagen zum Themenkomplex und hier unsere Vorschläge aus der Minikategorie „Aus aller Welt“ 🌍️

Besonders ans Herz legen wollen wir Euch "Menschen" von Peter Spier, einem ab 4 Jahren, "das die kulturelle Vielfalt unserer Welt feiert" - Beispielseite inklusive zur Veranschaulichung.

Bleibt gesund - und immer neugierig!

2/5

"Und alles neu macht der Mai" von Klaus Kordon, ab 14 Jahren:

"Ein bewegender Roman eines großen Erzählers über Kinder, die sich von den nichts mehr sagen lassen und immer mutiger werden - je größer ihre Hoffnung ist, ihren Platz in der chaotischen zu finden."

Deutsche Geschichte, spannend erzählt - historische Einblicke in die Wirren nach 1945 für die einen, für die anderen eine Roadmap zur Auseinandersetzung mit der eigenen (Familien-)Geschichte.

Nach einem und einem folgt heute ein sehr anschauliches für Kinder ab 7 Jahren:

In "Pinguine und Eisbären" erforschen wir die Kältezonen der und erhalten "einen gut strukturierten Einblick in Geologie, , , Flora und Fauna sowie die Lebensbedingungen der dort lebenden indigenen Völker".

Die Erforschung der Pole wird erlebbar, etwa beim Blick ins Innere einer der 70 Stationen oder wenn eine Forscherin in ihrem Alltag begleitet wird.

Hier der zweite Titel der Shortlist des -Preises:

Mit "erzähltechnischer Raffinesse" gibt Tamara Bach in ihrem "Sankt Irgendwas" im Protokollstil aus Sicht der Schüler:innen der 10b den Ablauf einer öden . Dabei wird den Jugendlichen eine "kritische Stimme gegenüber den routinierten Abläufen (...) und dem ungerecht handelnden Lehrer verliehen". Ein innovativ erzählter ab 14 Jahren!

Ausführliche Rezension: fundevogel.de/lesetipps/sankt-

Liebes !

Unser Regal mit lesenswerten wandelt sich beständig, ist aber immer gut gefüllt: bei jährlich mehr als 8.000 neuen (teilweise „nur“ neu aufgelegten) Titeln aus den Bereichen und sind wir stets am Sichten, Ausprobieren und Entdecken - und dabei den Überblick zu behalten, gleicht manchmal eher einer Herkulesaufgabe.

Draußen wird es kälter .. herzlich willkommen zum Stöbern, Schmökern, Schauen in unserer gemütlich-warmen !

Liebes !

Am 17.09. wurde Christoph Scheuring der Heinrich-Wolgast-Preis für das "Sturm" verliehen:

Die in dem ab 14 Jahren vorgenommene Verbindung der mit den Themen , der Meere, und ist überzeugend dargestellt, ist es doch aufgrund des |s wichtiger denn je, beide Welten zusammen zu denken.

Die Begründung der Jury sowie die zehn tollen der Shortlist findet Ihr hier: fundevogel.de/lesetipps/sturm

Liebes ,
mit Teil 5/6 unserer für die legen wir Euch ein ans Herz:

In "Zwei Wege in den Sommer" erzählen Robert Habeck & Andrea Paluch vom als einem abenteuerlichen zu sich selbst.

Der letzte Sommer vor dem Abitur: Max will per Segelschiff und ohne Geld nach Finnland. Svenja und Ole schließen sich auf einem zweiten Weg trampend auf Güterzügen an - nichts ahnend, dass sie am Ende ihrer Reise nicht mehr dieselben sein werden.

Hallo !
Heute setzen wir unsere für die fort mit Teil 3/6:

Ein moderner Klassiker und brandaktuell: Das "The Hate U Give" von Angie Thomas erzählt von und in den aus Sicht der 16-jährigen Starr.

Als ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, ist sie die einzige Zeugin. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck - und eine Aussage wäre lebensgefährlich ...

Die Auszeichnung wird monatlich von der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien, kurz , an herausragende Bücher vergeben, abwechselnd in den Sparten , , und .

Die AJuM engagiert sich bundesweit für und in Bildungseinrichtungen und ist Teil der Gewerkschaft "Erziehung und Wissenschaft". Uns eint das Ziel, das Interesse an Büchern und Literatur zu wecken mit dem Ziel, Spaß und Lust am Lesen zu finden.

Mit dem seit 2015 alle zwei Jahre verliehenen Heinrich-Wolgast-Preis der wird Kinder- und Jugendliteratur () in allen medialen Formen gewürdigt, die sich in beispielhafter Weise mit Erscheinungen und Problemen der Arbeitswelt beschäftigen.

Bis es wieder soweit ist, empfehlen wir Euch, einen Blick auf die Jurybegründung zum Gewinner 2019 sowie die Nominierungen der damaligen Shortlist zu werfen - absolut und nach wie vor aktuell: fundevogel.de/lesetipps/lauf-u

freiburg.social

Ein Mastodon-Server für Freiburg und Umland betrieben durch den Verein freiburg.social e.V.
Zur Übersicht von freiburg.social geht es hier:
https://wir.freiburg.social